Liebe Honigfreunde, in der FLinse könnt Ihr ab sofort eine ganz besondere und seltene Spezialität kaufen: “Presshonig vom Abshof”. Bevor ich Euch etwas über die älteste Hofstelle Düsseldorfs erzähle und erkläre, was die Besonderheit dieses Honigs ausmacht: “Bei diesem Honig, bestimmen die Bienen, ob und in welcher Menge Ihr Honig kaufen könnt!” Da es sich um eine Kostbarkeit handelt, hat diese natürlich auch Ihren Preis 🙂

Abshof – ein Naturschutzprojekt

Auf einer Wanderung im Rotthäuser Bachtal sind mein Lebensgefährte und ich zufällig auf den Abshof gestoßen. Schon auf den Weg dort hin, sind uns die Streuobstwiesen und eine abwechslungsreiche Landschaftsgestaltung aufgefallen. Angelockt von Glockenläuten, die wir zunächst als Kuhglocken interpretiert haben, stehen wir auf einmal vor einer Herde Schafe. Wie wir vor Ort erfahren, die älteste, vom Aussterben bedrohte deutsche Schafrasse “Die Skudden”. Wir stehen lange am Zaun, lauschen den Glocken und können uns gar nicht satt sehen an diesen tollen Geschöpfen, bis wir auf etwas ganz anderes Aufmerksam werden. Bienenkörbe und Bienenhäuser, wie man sie eigentlich nur aus Bilderbüchern kennt, z. Bsp. von “Winnie Puuh”. Wir stellten uns die Frage: “Wie mag der Honig von Bienen schmecken, die solch eine tolle Umgebung Ihr zu Hause nennen können?”

Der Presshonig vom Abshof

Der Honig wird in aufwändiger Handarbeit in einer historischen Honigpresse geerntet. Dies verleiht ihm einen besonders intensiven Geschmack und er ist reich an wertvollen Nährstoffen. Die Bienen errichten sich ihr Wabenwerk selbst, eine Fütterung mit Zuckerwasser oder Ähnlichem findet nicht statt. Es wird nur Honig geerntet, soweit es sich eindeutig um Überschüsse handelt. Daher bestimmen auch die Bienen die Honig-Menge, die in der FLinse gekauft werden kann. Bei einem Besuch des Imkers mit seiner Frau in der FLinse durfte ich eine erste Kostprobe des Honigs genießen. Ich bin begeistert! Jetzt dürft auch ihr den Honig genießen. Um die Qualität des Honigs zu wahren, wird er in der FLinse nicht offen abgefüllt, sondern in 250g-Gläser angeboten. Bitte gebt die leeren Gläser wieder in der FLinse ab, so können sie bei der nächsten Ernte wieder verwendet werden.

Das Buch “Abshof – ein Naturschutzprojekt”

Es gibt unglaublich viel über den Abshof, dem Lebenswerk von Dr. Gerd W. Thörner, zu erzählen. Alle Naturliebhaber, die mehr über die Geschichte des Hofes und die denkmalgerechte Sanierung, den vielfältigen Naturschutz-Pflegearbeiten, wie das Anlegen von Streuobstwiesen oder eines Bauerngartens, die unglaubliche Artenvielfalt in Flora und Fauna erfahren möchten, finden alle Informationen unter www.abshof.info oder in dem gerade neu erschienen Buch “Abshof – ein Naturschutzprojekt”. Das 146-seitige Buch dokumentiert die Renaturierung und stellt mit über 400 ansprechenden Fotos das Leben auf dem Abshof dar. Ein Ansichtsexemplar liegt auch in der FLinse aus.

Europäische Bürgerinitiative “BIENEN & BAUERN RETTEN”

Zum Abschluss möchte ich noch auf eine Europäische Bürgerinitiative hinweisen: “BIENEN UND BAUERN RETTEN!”. Mit Eurer Unterschrift könnt Ihr eine bienenfreundliche Landwirtschaft für eine gesunde Umwelt unterstützen. Ihr könnt Euch entweder online unter www.savebeesandfarmers.eu registrieren oder auf einer Unterschriftenliste, die in der FLinse ausliegt.

Ich bin gespannt, ob ihr den Honig genauso lieben werdet wie ich und meine Familie ?

EURE TINA